Pic Навигация
Pic Поиск
Pic Рассылка



Отписаться
Pic Статистика

Pic

О времени и о себе

«Der Widerspenstigen Zähmung» in Leipzig

Автор: Svetlana Voljskaia
Добавлено: 2013-09-21 18:25:48

+ - Размер шрифта

Männer denken, sie würden die Welt regieren. «Der Widerspenstigen Zähmung» im Leipziger Operntheater.

Pic

Schon seit über vier Jahrhunderten wird auf den Bühnen weltweit wieder und wieder die brillante, witzige und lehrreiche Geschichte von der widerspenstigen Katharina lebendig - die Komödie „Der Widerspenstigen Zähmung“. Mann wundert sich immer noch über die Weisheit und das tiefe Verständnis der menschlichen Natur, die dieser geheimnisvolle Autor, William Shakespeare, besaß! Was will uns dieses Stück vermitteln? Den „Gleichberechtigungsgedanken“? Ein Argument für die Gleichwertigkeit von Mann und Frau? Oder erzählt es vom ewigen Gefühl der männlichen Überlegenheit? Über seinen, des Mannes, unüberwindlichen Despotismus und Starrsinn?

Konfrontiert Shakespeare vielleicht diese fragwürdigen Tugenden des Mannes mit der Liebe und Zärtlichkeit einer Frau, besingt eWerk Shakespeares genauso stark und selbstbewusst wie Petrucchio. Das sind nämlich die Gemeinsamkeiten im Charakter und Temperament, die die gegenseitige Anziehungskraft ausmachen. Die Zähmung der eigenwilligen, kratzbürstigen Katharina wird um der erwiderten und harmonischen Liebe willen vollbracht.

Das unsterbliche Werk des englischen Dramatikers rief unzählige Verfilmungen, Musicals, Opern und Ballette ins Leben. Eines davon, das gleichnamige Ballett von John Cranko zur Musik von Kurt-Heinz Stolze nach Sonaten für Cembalo des Komponisten des 18. Jahrhunderts Domenico Skarlatti, gibt es Herbst 2008 in Leipzig nach einer dreijährigen Pause wieder zu sehen.

Erstmals aufgeführt wurde „Der Widerspenstigen Zähmung“ in Stuttgart im Jahre 1969 in einer Inszenierung des englischen Ballettdramaturgen John Cranko.

Pic

Dieser Name machte Stuttgart bei den Ballettliebhabern der ganzen Welt berühmt. Hier, in Stuttgart, hat Cranko seine eigene Ballettschule auf die Beine gestellt, viele Gleichgesinnte gefunden. Es entstand eine der weltbesten Ballettgruppen.

Crankos „Romeo und Julia“ (Musik von S. Prokofjew), „Onegin“, „Schwanensee“ (Musik von K.H. Stolze nach P. Tschajkowskij, 1965 und 1972) und, natürlich, „Der Widerspenstigen Zähmung“ sind in die Geschichte des Weltballetts eingegangen.

Der legendäre Ballettdramaturg starb unerwartet im Jahre 1973 im Alter von 45 Jahren auf dem Rückflug von einer erfolgreichen USA-Tournee. Seine virtuose Choreografie des klassischen Tanzes in Verbindung mit Pantomime, Opera buffa und vielen raffinierten Bühnen- und musikalischen Effekten brachte dem Zuschauer die Sprache des Tanzes näher. Als er gefragt wurde, wie er seine Balletts kreiert, antwortete er: Wie ein Komponist. Nur ist das Instrument eines Komponisten ein Blatt Papier, sein Instrument aber – der menschliche Körper…

Pic
Maiko Oishi (Katharina)

Dank Ballettdirektor Paul Chalmer und seinen Kollegen wird das Ballett „Der Widerspenstigen Zähmung“ wieder auf der Leipziger Bühne aufgeführt. Für die Zuschauer, die sich am 21. September versammelten, war das ein richtiges Fest. Das Stück hielt das Publikum in Atem. Jede Szene, jeder Auftritt wurde mit herzlichem und lautem Beifall begrüßt. Brillante Hauptdarsteller, eingespieltes Team und Humor in all seinen Facetten: vom lyrischen Scherz bis zum unterkühlten Sarkasmus.

Die Zuschauer bekamen eine subtile, intelligente und sehr moderne Komödie zu sehen, die auf viele Gedanken über ewige Probleme in unserem Leben bringt. Die Idee des Stücks ist und bleibt hochaktuell. Männer denken, sie würden die Welt regieren, während Frauen damit nicht einverstanden sind und ihr eigener Herr sein wollen.

Katharina, die leidenschaftlich um ihre Unabhängigkeit kämpft, wird erst nach der Überwindung ihrer Kratzbürstigkeit glücklich. Im Duett mit Petrucchio blühen ihre weibliche Qualitäten auf: ihre Zärtlichkeit, Kompromissbereitschaft und Anpassungsfähigkeit. Lohnt sich da kratzen und beißen?!

"Der widerspenstigen Zähmung" vergisst man nicht so schnell. Die schönen Töne und Bilder lassen heitere Gefühle aufkommen und sorgen für gute Laune. An diesem Tag trafen sich im Operntheater Ballettliebhaber, die das Werk des genialen Ballettmeisters besonders schätzen. Viele nahmen an der anschließenden Party teil, die von Sponsoren organisiert wurde (Freunde und Förderer des Leipziger Balletts e.V). Hier konnte man sich in aller Ruhe mit den Künstlern unterhalten, die Leipzig dieses Ballettfest geschenkt haben.

Übersetzung Olga Koseniuk






Оглавление   |  Наверх


Все статьи, представленные на сайте litkafe.de, - авторские. При полном или частичном использовании материалов ссылка на сайт обязательна. Ваши отзывы, критические замечания и статьи посылайте по адресу: s_volga@litkafe.de

Pic Вход
Логин:

Пароль:


Запомнить меня
Вам нужно авторизоваться.
Забыли пароль?
Регистрация
Pic На сайте
Гостей: 0
Пользователей: 0



Pic Погода
Работает под управлением WebCodePortalSystem v. 6.2.01. Copyright LitKafe © 2013

Страница сгенерирована за 0.016 сек..